Zum Inhalt springen

Über mich

Wie es dazu kam…
Meine Freude an der Malerei von lichtvollen Interieurs (http://www.jutta-wessel.de) führte vor einigen Jahren dazu, dass mich immer mehr auch die Bemalung und Gestaltung von Räumen interessierte. Die Schaffung von Atmosphäre im dreidimensionalen Raum mit den Mitteln der Malerei ( wie z. B. in Pompeji). Die Gedanken hierzu spukten in meinem Kopf herum und da sich mein eigenes Haus recht gut als „Testgebiet“ eignet, begann ich mit ersten Umsetzungen. Ein freundlich drängender Wunsch aus dem Freundeskreis gab schließlich den Anstoß zu einer ersten größeren Arbeit. Die Ausstattung eines nüchternen Aufwachraumes für Kinder in einer Dortmunder Klinik mit einer großen, fröhlichen und kinderfreundlichen Malerei bereitete mir selber solche Freude, dass ich seitdem immer wieder mit großer Begeisterung „Freundliche Räume“ schaffe. Dem Reiz, einen „müden“ oder gar schwierigen bis vermurksten Raum mit freundlichem Leben zu füllen, erliege ich gerne immer wieder. Die Konzepte entwickle ich in jedem einzelnen Fall völlig neu und auf Situation und Funktion abgestimmt. Da dies jedes Mal eine recht umfangreiche Schaffensphase zu ausschließlich diesem einen Thema einleitet, erlaube ich mir, die Projekte vorab reiflich daraufhin zu prüfen, ob sie mir wieder ähnlich viel Freude an der Arbeit bescheren können, wie ich sie beim ersten Auftrag erlebte. Das heißt, ich schaffe keine Malerei „vom Meter“, sondern möchte jedesmal ein eigenes Erlebnis schaffen.